♫ Baden-Baden

Schönheit ist mit Genuss verbunden, das macht sie manchen Zeitgenossen verdächtig; das Festspielhaus Baden-Baden bekennt sich dazu. Als erste privat finanzierte Kulturinstitution Europas feiert es ein Fest der Möglichkeiten: mit internationalen Klassik-Topstars, die selbst in bekanntesten Werken Neues entdecken; mit eigener Spitzengastronomie, die das Bühnengeschehen kulinarisch umrahmt; Mit seinen 2.500 Sitzplätzen gehört das ganzjährig bespielte Haus zu den größten Spielstätten der klassischen Musik in Europa. Der Opernsaal, nach Renovierung auf neuestem technischen Niveau, entstand auf dem ehemaligen Gleiskörper des Bahnhofs, dessen neoklassizistischer Bau bildet nach aufwändiger Sanierung das Entree des Festspielhauses.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Nächtigung/Frühstück im 4****Hotel

Operneinführung

LOGOS Reiseleitung

Aufführung

La Cenerentola

mit Cecilia Bartoli

Download

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"
- J. W. von Goethe -

Tagesplanung

1. Tag: Am Rande der schwäbischen Alp

Abfahrt von Graz/Hauptbahnhof um 6.00 Uhr über St. Michael - Liezen - Schladming - Salzburg - München - Ulm. Die Universitätsstadt an der Grenze zu Bayern ist bekannt für ihr gotisches Münster, das Fischer- und Gerberviertel an der Blau und dem Ulmer Schwörhaus (kurzer Stadtrundgang). Fahrt über Stuttgart und Karlsruhe nach Baden-Baden.

2. Tag: Am Rande der schwäbischen Alp

Baden-Baden gehört zu den am besten erhaltenen Kurorten in Deutschland. Das Stadtbild wird von der Architektur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts geprägt. Das Kurhaus mit dem berühmten Casino Baden-Baden ist gesellschaftlicher Mittelpunkt, sowie Wahrzeichen der Stadt; im Bäderviertel die moderne Caracalla Therme neben dem historischen Friedrichsbad und römischen Badruinen (Trinkhalle/Säulenhalle, ehemaliges Dampfbad). Wie erkunden die grossartigen Anlagen des Klosters Lichenthal, das Schloss Hohenbaden, das Neue Schloss und das Brahmshaus. Am Abend Möglichkeit zum Opernbesuch im Festspielhaus: „La Cenerentola“ mit Cecilia Bartoli mit Beginn um 20.00 Uhr.

3. Tag: Bischofssitz und Europaparlament

Fahrt nach Straßburg, der berühmten Bischofsstadt, die auch gleichzeitig Tagungsort des Europaparlaments ist. Kostbarkeiten wie das Straßburger Münster mit seiner astronomischen Uhr und dem Münsterturm, die Altstadt mit den reizenden Bürgerhäusern, Place Kléber und Place Gutenberg, das Kammerzell‘sche Haus, Frauenhaus, Gerberviertel Petite France etc., werden besichtigt. Mittagspause in einem der vielen kleinen Restaurants der Stadt, die vorzügliche, einheimische Küche anbieten. Lassen Sie sich einfangen von der romantischen Stimmung in dieser lieblichen Altstadt!

4. Tag: Rückkehr nach Österreich

Heimreise über Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg - Graz (Ankunft am Hauptbahnhof um ca. 20.00 Uhr).

Route

Graz - Salzburg - München - Ulm - Baden-Baden - Strassburg - Karlsruhe - München - Salzburg - Graz