♫ Berlin mit Potsdam und Dresden

So wechselhaft die Geschichte dieser Stadt ist, so bewundernswert beständig ist doch der Mut und Witz der Berliner geblieben. Neben dem Besuch historischer Baudenkmäler, weltberühmter Museen und moderner Architektur werden wir uns im vielgerühmten Berlin auch auf die Suche nach dem verborgenen Glanz kirchlicher und künstlerischer Kleinode begeben.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension in 4****Hotels

Operneinführung

LOGOS Reiseleitung

Karten nach Wunsch

Aufführungen

Macbeth mit Placido Domingo

"Berlin ist mehr ein Weltteil als eine Stadt."
- Jean Paul -

Tagesplanung

1. Tag: Schmelztiegel der Kulturen

Abfahrt von Graz um 6.00 Uhr über Liezen - Passau - Regensburg - Leipzig nach Berlin, das als Weltstadt der Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften gilt. Die Universitäten, Forschungseinrichtungen und großartigen Museen genießen mittlerweile internationalen Ruf. Die Metropole ist europäischer Verkehrsknotenpunkt, ein Schmelztiegel der Kulturen und eines der meistbesuchten Zentren des Kontinents. Seit der Jahrhundertwende hat sich Berlin außerdem zum Anziehungspunkt für Unternehmensgründer, Kreative und Einwanderer entwickelt.


2. Tag: An den Ufern der Spree

Berlin: Das sogenannte „Spreeathen“ beeindruckt mit einer großen Fülle an Sehenswürdigkeiten: Tiergarten, Siegessäule am Großen Stern, Reichstag, Brandenburger Tor, Hochschulviertel, etc. Eine informative Stadtrundfahrt vermittelt uns einen Gesamteindruck von der neuen Hauptstadt Deutschlands, den alten Baudenkmälern Berlins, sowie den modernen Neubauten, wie dem Sony- und dem Mercedes-Chrysler-Center oder dem neuen/ alten Botschaftsviertel. Wir spazieren auf dem Kurfürstendamm, besuchen die neoromanische Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und bestaunen eines der schönsten und größten Gourmetkaufhäuser der Welt, das KDW, das als Provokation gegen Ostdeutschland errichtet wurde. Sie haben die Möglichkeit zu einer Schifffahrt auf der Spree bzw. die Gelegenheit die Oper „Macbeth“ in der Staatsoper unter den Linden in Berlin anzusehen.

3. Tag: Berliner Luft

Heute widmen wir uns auch dem Stadtteil, der bis zur Wende und dem Fall der Berliner Mauer 1989 auf dem Staatsgebiet der ehemaligen DDR lag: Unter den Linden, Gendarmenmarkt, Hacker‘sche Höfe, Deutsche Staatsoper, Humboldt Universität, Alexanderplatz, Deutscher und Französischer Dom, Rotes Rathaus, die auf romanischen Grundmauern errichtete Nikolaiviertel, Marienkirche, Märkisches Viertel, Friedrichstraße, Check Point Charlie, Ruine der Franziskaner-Klosterkirche, Berliner Dom, Parochialkirche, Ribbeckhaus etc. Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauerstraße. Wir sehen auch die Museumsinsel mit dem weltberühmten Pergamon-Museum mit seiner Antikensammlung, dem Bode-Museum und der Nationalgallerie. Sie haben die Möglichkeit zur Besichtigung des Pergamon-Museums, des Jüdischen Museums oder Zeit zur freien Verfügung.

4. Tag: Das Lieblingsschloss Friedrichs des Großen

Letzte Besichtigungen in Berlin, bevor es zur Residenzstadt Potsdam geht, die vor allem wegen des Lieblingsschlosses Friedrichs des Großen Sanssouci bekannt ist. Das Schloss stellt eine der glanzvollsten Schöpfungen des Rokokos in Deutschland dar, aber auch der dazugehörige Park und das neue Palais sind äußerst sehenswert. Nach Besichtigung des Schlosses machen wir einen Stadtrundgang in Potsdam, der Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg: ehemaliges Rathaus, Nikolaikirche, Holländisches Viertel, Französische Kirche, russische Kolonie etc. Wir machen Mittagsrast und treten anschließend die unsere Fahrt in die goldene Stadt nach Dresden an.

5. Tag: Elbflorenz und goldene Stadt

Dresden: „Dresden hat mir große Freude gemacht und meine Lust, an Kunst zu denken, wieder belebt. Es ist ein unglaublicher Schatz aller Art an diesem Ort.“ (J.W. Goethe). Auch heute noch erwartet uns „Elbflorenz“ mit einer einzigartigen Mischung aus weltbekannten Bauwerken und Kunstsammlungen, einer vitalen Kunstszene, und all das eingefasst von romantischen Naturschönheiten. Stadtrundfahrt mit Besichtigungen: Hofkirche, Fürstenzug, Königliches Schloss, Altmarkt, Zwinger, Brühl´sche Terrasse, Taschenbergpalais, Georgi-Dimitroff-Platz, Georgentor, Theaterplatz, Semper-Oper, Neues Rathaus, etc. Wir fahren weiter in die „Goldenen Stadt“ Prag und machen einen kurzen Spaziergang auf dem Hradschin, von wo wir einen Blick auf die Türme, Brücken und Paläste der Altstadt werfen bevor wir unsere Rückfahrt über Linz nach Graz antreten (Ankunft ca. 21 Uhr).


Route

Graz - Wels - Passau - Regensburg - Berlin - Potsdam - Dresden - Prag - Linz - Graz