♫ Budapest

Diese Städtefahrt bringt Sie durch die lieblichste aller Donaulandschaften nach Budapest. Genießen Sie den Liebreiz der „Ungarischen Wachau“ während der gemütlichen Fahrt in die ungarische Hauptstadt. Ruinen der einstigen Römerstadt „Aquincum“, romantische Gassen aus dem Mittelalter, Denkmäler der Türkenzeit, Meisterwerke der Renaissance und moderne Stadtteile prägen die „Perle an der Donau“.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension im 4****Hotel

Donauschifffahrt

Operneinführung

LOGOS Reiseleitung

Karten nach Wunsch

Termine

26.10.2018 - 28.10.2018

Preis

��� 289,-

Aufführungen

Un ballo in maschera

Die Fledermaus

je nach Spielplan

Download

"Sieh dir die Mutter genau an, und heirate die Tochter."
- Ungarisches Sprichwort -

Tagesplanung

1. Tag: Über Esztergom nach Budapest

Abfahrt vom Grazer Hauptbahnhof um 6.00 Uhr - Heiligenkreuz - Körmend - Jak (kurzer Spaziergang mit Besichtigung der romanischen Kirche), über Györ und entlang der Donau nach Esztergom, eine der ältesten Städte Ungarns: Besichtigungen und Mittagsrast (Dom, Burgberg, Königspalast). Durch die Ungarische Wachau, vorbei an Visegrad und Vac nach Szentendre (Stadtspaziergang mit Besichtigungen). Fahrt mit dem Schiff nach Budapest und Auffahrt auf den Gellertberg mit erstem Blick auf die ungarische Metropole. Am Abend Gelegenheit zum Besuch von „Die Fledermaus“ im Erkel Theater (zweiter Termin) mit Beginn um 19.00 Uhr.

2. Tag: Die Perle an der Donau

Besichtigungen in Pest (Markthalle, Heldenplatz, Prachtstraße Andrassy Ut mit Oper, Stephansbasilika, Re-gierungsviertel mit Parlament, Kleiner Ring) und Buda: Auffahrt auf den Burgberg (Matthiaskirche, Zitadelle, Fischerbastei). Von hier genießen wir den prachtvollen Blick auf die Donau und das gegenüberliegende Pest. Möglichkeit zum Opernbesuch von „Un ballo in maschera“ im Erkel Theater (erster Termin) mit Beginn um 11.00 Uhr. Ausflug zum Schloß Gödöllö, dem einstigen Sommersitz Kaiser Franz Josephs und Lieblingsschloss Kaiserin Elisabeths. Die drei Gebäudeflügel des im 17. Jh. erbauten Schlosses umgeben einen prachtvollen Ehrenhof, in den Seitenflügeln befinden sich die Kirche, Stallungen sowie eine Reitschule. Zurück nach Budapest.

3. Tag: Ein Blick auf den Plattensee

Abschluss der Besichtigungen in Budapest und Spaziergang durch das Stadtwäldchen; gegen Mittag Fahrt zum Plattensee, Mittagsrast in Tihany und Besuch der Klosterkirche mit einem wunderschönen Blick auf den Plattensee. Rückfahrt nach Graz entlang des Sees, in Sümeg besichtigen wir ev. die Pfarrkirche mit den berühmten Fresken von F. A. Maulbertsch; anschließend über Körmend die Rückfahrt nach Graz (Ankunft ca.20.30 Uhr).

Route

Graz - Körmend - Jak - Györ - Esztergom - Visegrád - Szentendre - Schifffahrt nach  Budapest - Gödöllö - Tihany - Plattensee - Sümeg - Körmend - Graz