♫ Dresden

Gottfried Semper dürfte zu den wenigen Architekten gehören, die binnen weniger Jahrzehnte zweimal den Aufbau des eigenen Opernhauses erlebten. Das erste Theater entsteht im Jahr 1841 und wird 1869 Opfer einer Feuersbrunst. Er greift seine einstigen Pläne wieder auf und errichtet 1878 ein originalgetreu wiedererbautes, zweites Haus.

Termine & Details

Leistungen

  • Luxusbus
  • Halbpension in sehr guten Mittelklassehotels
  • Musikeinführung
  • LOGOS Reiseleitung
  • Karten nach Wahl

Aufführungen

Hänsel und Gretel

Tosca

Download

"Der gebildete Mensch macht die Natur zu seinem Freund"
- Friedrich Schiller -

Tagesplanung

1. Tag: Glasbläser und Kerzenzieher

Abfahrt vom Hauptbahnhof Graz um 6.00 Uhr über die Phyrnautobahn - Wels - Passau nach Nürnberg. Nürnberg zählte schon immer zu den schönsten Städten Deutschlands. Besonders zur Zeit des traditionellen „Christkindlmarktes“, wenn die historischen Bauten beleuchtet sind und die ganze Stadt festlich geschmückt ist, fühlt sich der Besucher in ein Märchenland versetzt. Besuch des weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarktes in der malerischen Altstadt, wo Sie sich von der vorweihnachtlichen Stimmung verzaubern lassen können. Fahrt nach Sonneberg, bekannt als „Weltspielwarenstadt“ - woran heute das Deutsche Spielzeugmuseum erinnert. Es entstand 1901 und zeigt als ältestes Spielzeugmuseum Deutschlands eine Auswahl aus dem etwa 100.000 Objekte umfassenden Fundus. Lauscha gilt als die Geburtsstadt des gläsernen Christbaum- und Weihnachtsschmuckes. Beim Besuch einer Glasbläserei können wir den Glasbläsern bei Ihrer eindrucksvollen Arbeit über die Schulter schauen.

2. Tag: Weltberühmtes Elbflorenz

Fahrt nach Dresden, Stadtrundfahrt und Besichtigungen: Zwinger (schönste und heiterste Anlage deutscher barocker Baukunst), Theaterplatz, Semperoper, Hofkirche, Brühl’sche Terrasse (schönster Balkon Europas), Albertinum, Frauenkirche, Kreuzkirche, Neues Rathaus, Gewandhaus, Augustusbrücke, Goldener Reiter, Blaue Brücke, Elbschlösser etc. Besuch des berühmten „Dresdner Striezelmarktes“, wo man weihnachtliche Souvenirs, den „Dresdner Christstollen“ und weitere sächsische Köstlichkeiten kosten und kaufen kann. Zeit zum Bummeln oder Möglichkeit zu einem Museumsbesuch (Gemäldegalerie „Alte Meister“ oder Naturhistorisches Museum) in der vielbewunderten Barockstadt. Wir nehmen unser Abendessen in einem landestypischen Restaurant ein. Möglichkeit zum Besuch der Oper „Hänsel und Gretel“in der Semperoper mit Beginn um 19.00 Uhr.

3. Tag: Räuchermännchen und Erzgebirge

Der heutige Tag führt uns nach Annaberg-Buchholz mit der spätgotischen Annen-Kirche, errichtet aus erzgebirgischem Gneis und den Bürgerhäusern. Weiterfahrt über Marienberg nach Seiffen, dem weltbekannten traditionsreichen Zentrum erzgebirgischer Volkskunst, in dem es noch die Werkstätten der Spielzeugmacher gibt, die kleine Kunstwerke wie Räuchermännchen, Weihnachtspyramiden, Nussknacker etc. entstehen lassen. Das Städtchen wie aus dem Märchenbuch ist in der Vorweihnachtszeit ein ganz besonderes Erlebnis. Museen und Schau­werkstätten laden zum Verweilen ein. Einen weiteren Höhepunkt des Tages bildet Freiberg: 800 Jahre Silberbergbau haben das Stadtbild geprägt; Stadtrundgang: Obermarkt mit Bürger- und Patrizierhäusern, Petrikirche, Dom St. Marien etc. und Besuch des Freiberger Christmarktes mit über hundert Hütten im bergmännischen Stil. Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch der Oper „Tosca“ in der Semperoper Dresden.

4. Tag: An jeder Ecke Spuren

Durch die liebliche, oftmals bizarre Landschaft der Sächsischen Schweiz, geprägt durch die Formationen des Elbsandsteingebirges und den Elbedurchbruch, erreichen wir Prag. Die Goldene Stadt empfängt uns mit prachtvollen Palais und Kirchen und dem ehrfurchtgebietenden Hradschin. Wir unternehmen einen Bummel auf dem Altstädter Ring mit seinem berühmten Weihnachtsmarkt. Hier kann man Produkte aus Keramik, Porzellan oder Holz etc. kaufen. In Weihnachtsstimmung versetzt uns auch der Anblick des Wentzelsplatzes. Sie haben die Möglichkeit zum Mittagessen. Die Rückfahrt erfolgt über Budweis, Linz nach Graz mit Ankunft am Hauptbahnhof um ca. 21.00 Uhr.

Frauenkirche zu Dresden
Semperoper in Dresden

Route

Graz - Nürnberg - Sonneberg - Lauscha - Dresden - Erzgebirge - Freiberg - Marienberg - Annaberg-Buchholz - Meissen - Moritzburg - Sächsische Schweiz - Prag - Budweis - Graz