♫ Macerata

Zahllose Opernfreunde wissen zu berichten: Das Sferisterio von Macerata ist eine vielgelobte Aufführungsstätte der Superlative. Neben der phänomenalen, Akustik ist es vor allem die gigantische Bühnenbreite von fast hundert Metern, die einen Opernabend zu einem wahrlich unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Sie haben die Wahl: Geben Sie der Aufführung „Der Liebestrank“ oder „La Traviata“ oder vielleicht „Die Zauberflöte“ den Vorzug? Es steht Ihnen natürlich auch frei, alle drei Aufführungen in der reizenden, mittelalterlichen Stadt Macerata zu besuchen und zu genießen.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension im 4****Hotel

Operneinführungen

LOGOS Reiseleitung

Karten nach Wunsch

Aufführungen

Der Liebestrank

La Traviata

Die Zauberflöte

Download

"Jede Musik hat ihren Himmel"
- Giuseppe Verdi -

Tagesplanung

1. Tag: La rossa, la dotta, la grassa

Abfahrt um 6.00 Uhr vom Grazer Hauptbahnhof über die Südautobahn und das Kanaltal - Venedig in die antike   Universitätsstadt  Bologna, auch die „Gelehrte“ genannt. In einem Stadtspaziergang sehen wir die Geschlech-tertürme, den Neptunbrunnen, die  Basilika San Petronio etc. Anschließend Weiterfahrt über Ancona nach Civitanova Marche; Abendspaziergang durch die Stadt und Bezug unseres Hotels am Meer. Am Abend Mög-lichkeit zum Besuch der Oper „Der Liebestrank“ in der Arena Sferisterio di Macerata (Beginn 21.00 Uhr).

2. Tag: Im Sferisterio

Morgens besuchen wir Castelfitardo (Internationales Ziehharmonika-Museum), weiter über San Severino (Gola del Diavolo), Camerino (Dom, Universität) und Tolentino (Basilika S. Nicola, Corso Garibaldi) nach Macerata: Stadtrundgang und Besichtigungen in der Stadt, die sich mit ihren kleinen, romantischen Gassen und dem Mauerring den mittelalterlichen Charakter bis heute bewahrt hat: Piazza della Libertà mit dem Palazzo Comunale, dem Palazzo del Governo, dem einstigen Sitz des päpstlichen Statthalters und der zweigeschossigen Loggia dei Mercanti, die um 1505 entstand. An der Piazza Vittorio Veneto besichtigen wir die barocke Kirche San Giovanni. Verbringen Sie die Tage in den Marken ganz nach Wunsch: Nehmen Sie entweder an unseren Besichtigungsfahrten teil oder verbringen Sie die Zeit mit Baden. Am Abend besteht die Möglichkeit, in der einzigartigen Arena Sferisterio di Macerata die Aufführung „La Traviata“ zu erleben (Beginn 21.00 Uhr).

3. Tag: In den Marken

Der heutige Tag führt uns zu den kulturell und landschaftlich bedeutendsten Punkten der Marken. Wir besichtigen Urbisaglia mit dem Amphitheater, dem Tempel und dem römischen Theater, das mittelalterliche Bergstädtchen Sarnano, sowie die wundervolle Kunststadt Áscoli Piceno im reizenden Trontotal: Auf der Piazza del Popolo mit dem Ratspalast aus dem 13. Jahrhundert können wir gemütlich einen Capuccino genießen, bevor wir die gotische Hallenkirche San Francesco besichtigen, an welche die zinnengekrönte Bogenhalle Loggia die Mercanti angebaut ist. Sehenswert sind auch der Dom Sant´ Emidio und das frühromanische Baptisterium, das zu den schönsten Taufkirchen von Italien zählt. Wenn es unsere Zeit erlaubt, unternehmen wir eine Seil-bahnfahrt auf den Monte Piselli, von wo aus sich an klaren Tagen eine herrliche Aussicht bis zur dalmatinischen Küste bietet. Rückfahrt entlang der Adriaküste über San Bene-detto del Tronto, Grottamare und Porto San Giorgio. Möglichkeit zum Opernbesuch „Die Zauberflöte“ in der Arena Sferisterio di Macerata mit Beginn um 21.00 Uhr.

4. Tag: Von Engeln getragen

Morgens Fahrt nach Loreto, das seit dem 14. Jahrhundert nach Rom der bedeutendste Wallfahrtsort Italiens ist. Der Legende nach wurde das Geburtshaus Marias, die Santa Casa aus Nazareth von Engelshand nach Loreto getragen und auf einem Lorbeerhain aufgestellt, wo man eine Kirche errichtete. Wir besichtigen die Basilika mit der Santa Casa. Weiter in die älteste, bestehende Republik der Welt: San Marino, der Legende nach vom Hl. Marinus gegründet, liegt auf dem Monte Titano, auf welchen sich der Mönch in die Einsiedelei begeben habe (Türme, Altstadt mit Palazzo Publico, Basilika San Marino, Kathedrale von Pennabilli, Dom von San Leo, etc.). Rückfahrt über Bologna - Padua - Udine - Kanaltal - Graz, Ankunft am Grazer Hauptbahnhof um ca. 21.00 Uhr.

Route

Graz - Klagenfurt - Mestre - Bologna - Macerata - Sarnano - Áscoli Piceno - San Benedetto - Grottamare - Porto San Giorgio - Loreto - San Marino - Graz