♫ Prag 3 Tage

Freuen wir uns auf Prag, die für das Musik- und Kulturschaffen so bedeutende Stadt an der Moldau. Sie können Aufführungen im Ständetheater erleben, welches dem Prager Kulturleben zu Weltruhm verhalf. Das 1881 mit „Libuse“ eröffnete Nationaltheater wurde zum Symbol des kulturellen Aufschwungs der Tschechen. Die Prager Staatsoper erstrahlt in neuem Glanz.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension im 4****Hotel

Operneinführung

LOGOS Reiseleitung

Karten nach Wunsch

Termine

26.10.2018 - 28.10.2018

Preis

��� 292,- pro Person im Doppelzimmer

Aufführungen

Le nozze di Figaro

Le nozze & La fille mal gardée

je nach Spielplan

Download

"Prag läßt nicht los. Uns beide nicht. Dieses Mütterchen hat Krallen. Da muß man sich fügen oder ...."
- Franz Kafka -

Tagesplanung

1. Tag: Ringplatz und Renaissancehäuser

Abfahrt vom Grazer Hauptbahnhof um 6.00 Uhr - Gleinalmtunnel - St. Michael - Bosrucktunnel - Linz - Frei­stadt - Wullowitz (Grenze) - Krumau: Mittagsrast und Stadtrundgang (Ringplatz, Rathaus, Kaplanei, Renais­sancehäuser, Schloss) - Budweis, dessen Stadtzentrum 1980 zum städtischen Denkmalreservat erklärt wurde, (kurzer Altstadtrundgang: Marktplatz mit Samson Brunnen und schwarzem Turm, Rathaus, etc.) - Tabor - Prag. Abends haben Sie die Gelegenheit zum Besuch der Oper „Le nozze di Figaro“ im Ständetheater (Termin I).

2. Tag: Türme, Kuppeln, Brücken

Prag - Stadtrundfahrten und Besichtigungen: Hradschin mit Prager Burg, Veitsdom, St. Georgskirche, ehe-maliger Königspalast, Goldmachergässchen, Loretokirche, Belvedere, Palais Wallenstein, Kleinseitner Ring, Ni-kolauskirche, Karlsbrücke, Altstädter Ring mit Kinsky Palais, Teynkirche, Universität, Ständetheater, Jakobs-kirche, Zeltnergasse, einstiges Judenviertel mit Synagogen, Rathaus, alter Judenfriedhof, Neustadt mit Wen-zelsplatz, Nationalmuseum, Nationaltheater, Pulverturm, Repräsentationshaus etc., abendlicher Stadtspazier-gang bzw. Möglichkeit einer Moldauschifffahrt. Neben diesem ausführlichen Kulturprogramm wird auch Zeit zum Bummeln, Einkaufen, für Museums,- bzw. Ausstellungsbesuche bleiben. Am Abend Gelegenheit zum Besuch von „La fille mal gardée“ im Nationaltheater bzw. „Le nozze di Figaro“ im Ständetheater (Termin II).

3. Tag: Im Venedig Mährens

Eventuelle Fahrt auf den Visegrad oder Petrin und weiter nach Kutna Hora, welches bereits im 12 Jahrhundert gegründet wurde (Kuttenberg: Hauptplatz, Steinernes Haus, Sandsteinbrunnen, Kirche St. Jakob, Welscher Hof, Barbarakirche, Jesuitenkolleg, etc.) und nach Telc (Mittagsrast mit Stadtrundgang und Besichtigungen im „Venedig Mährens“) - Znaim - Klein Haugsdorf (Grenze) - Wien - Hartberg - Graz (Ankunft um ca. 20.30 Uhr).

Route

Graz - Linz - Krumau - Budweis - Tabor - Prag; Besichtigungen - Kuttenberg - Telc - Znaim - Wien - Graz