♫ Stift Göttweig

Im Hof des Stiftes Göttweig gibt die berühmte lettische Mezzospranistin Elina Garanca bereits seit sieben Jahren im Rahmen des Open - Air Konzertes ihr stimmliches Können zum Besten. Die romantische und einzigartige Kulisse des Benediktinerklosters beeindruckt ebenso wie die sorgfältig ausgewählte Liedzusammenstellung  der beliebten Interpretin.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Nächtigung/Frühstücksbuffet im sehr guten Mittelklassehotel

Mittagessen

Schifffahrt

Konzerteinführung

LOGOS Reiseleitung

Karten nach Wunsch

LOGOS - Tipp

In Ihrem Buch "Wirklich wichtig sind die Schuhe." gibt Elina Garanca viel von sich und Ihrem Leben preis.

"Ein kleiner Hase oder ein Ferkelchen ist auch unglaublich süß, aber das Ziel besteht darin, sie vor Weihnachten zu schlachten," so Elina Garanca. Alles im Leben sei eben nun mal endlich: "Applaus, die Stimme, Erfolg, alles ist irgendwann vorbei."
- Elina Garanca -

Tagesplanung

1. Tag: Zu Gast im Stift Göttweig

Abfahrt vom Grazer Hauptbahnhof um 12.00 Uhr über Wr. Neustadt – Baden –  St. Pölten nach Krems. Eventuell Stadtrundgang mit Besichtigungen in Krems: Steiner Tor, Pfarrplatz, Sgraffitohaus, Gozzoburg, sowie Pfarrkirche mit Altären von Kremser Schmidt. Weiter zum Stift Göttweig, das heute von ca. 45 Mönchen bewohnt wird (kurze Stiftsführung). Erentrudiskapelle, die alte Burg, Krypta und Chor der Kirche sind noch originale mittelalterliche Baurestwerke. Möglichkeit zum Abendessen, Besuch des Open – Air Konzertes mit Elina Garanca und Freunden im Stiftshof mit Beginn um 20.30 Uhr. Unmittelbar nach dem Konzert erfolgt die Rückfahrt nach Krems zum Hotel.   

2. Tag: Mit allen Sinnen

Schifffahrt auf der Donau von Krems nach Aggsbach-Dorf, bekannt wegen seiner Kartause, deren Gründung bis in das Jahr 1323 zurückgeht. Führung durch Kirche, Hammerschmiede und Kartäusermuseum, Spaziergang durch den Meditationsgarten. Mittagessen im unteren Pielachtal mit Verkostung der typischen Produkte der Region (Birne, Dirndl und Marille). Fahrt nach Mayerling, einst Schauplatz des Dramas um Kronprinz Rudolf und weiter zum Stift Heiligenkreuz. Das Zisterzienserkloster ist weltweit das zweitälteste seit seiner Gründung 1133 durchgehend bestehende Kloster seines Ordens. Anschließend Rückfahrt nach Graz mit Ankunft am Hauptbahnhof um ca. 20.30 Uhr.

Route

Graz - Wiener Neustadt - Baden - Krems - Stift Göttweig - Schifffahrt nach Aggsbach-Dorf - Pielachtal - Mayerling - Stift Heiligenkreuz - Graz