Äthiopien

Äthiopien weist die meisten kulturhistorischen Attraktionen des schwarzen Kontinents auf. Eine jahrtausendealte christliche Tradition unter spürbaren Einflüssen des Judentums hat großartige Relikte und Kunstwerke geschaffen. Die Klöster am Tanasee, die alte Hauptstadt Axum und die Felsenkirchen von Lalibela sind wohl die beeindruckendsten Zeugnisse dieses Kulturkreises.

Termine & Details

Leistungen

  • Flüge mit Lufthansa oder Turkish Airlines
  • Flughafentaxen
  • Kerosinzuschlag
  • Inlandsflüge
  • Halb- bzw. Vollpension in guten bzw. bestmöglichen Hotels
  • Rundreise
  • Eintritte
  • Schifffahrt
  • LOGOS - Reiseleitung
  • Extrakosten: Aufzahlung für Flüge mit Lufthansa

LOGOS Reiseleitung

Gabriel Abebe

"Du kannst dich nicht auf den Rücken küssen und auch nicht alle Dinge sagen."
- Afrikanische Weisheit -

Tagesplanung

1. Tag: Abflug aus Europa

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl morgens bzw. vormittags mit raschem Anschluss über Frankfurt oder Istanul nach Addis Abeba mit Ankunft abends und Transfer zum Hotel (Nächtigung/Frühstück).

2. Tag: Addis Abeba

Die äthiopische Hauptstadt wurde von Kaiser Menelik gegründet und ist voller Extreme - Hochhäuser neben Wellblechsiedlungen, städtische und ländliche Lebensweisen dicht nebeneinander. Nach dem Frühstück werden Sie auf einer Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Addis Abeba kennen lernen (Churchill Street, Djibouti Bahnhof, St. Georgskathedrale, Selassie Kirche etc.). Im National- und Ethnologischen Museum stoßen wir auf prähistorische Funde, wie zum Beispiel die berühmte, 2,9 Millionen Jahre alte, „Lucy“. Abschließend genießen Sie den Besuch des angeblich größten Marktes Afrikas - des Merkatomarktes.

3. Tag: Über das äthiopische Hochland

Debre Libanos ist ein Kloster 112 Kilometer nördlich von Addis, in dem der Nationalheilige Tekle Haimanot begraben sein soll. Bei der Abfahrt in das Tal, auf dessen halber Höhe Debre Libanos liegt, werden Sie von einer atemberaubenden Landschaft erwartet. Mit etwas Glück treffen Sie auf Ihrem Weg große Herden von Dschelladas (einer langmänigen Pavianart) und Grünrücken Pavianen. Die Klosterkirche wurde erst in den 60er Jahren von Italienern gebaut, besitzt wunderschöne Glasfenster und ein sehenswertes Museum. Weiter führt uns die Reise über das äthiopische Hochland auf einer gut ausgebauten Schotterstraße nach Bahar Dar, wo Sie zwei Nächte in einem Hotel direkt am See verbleiben. Nach der Ankunft in Bahar Dar laden wir Sie zu einem Stadtbummel ein.

4. Tag: Nilfälle und Tanasee

In einem großen Bogen fließt der Blaue Nil vom äthiopischen Hochland hinab in den Sudan und verbindet sich schließlich bei Khartum mit dem Weißen Nil. Nach einer ca. einstündigen gemütlichen Wanderung zu den blauen Nilfällen unternehmen wir einen Bootsausflug am Tanasee, der siebenmal so groß ist wie der Bodensee. Weiters besichtigen Sie das auf der Halbinsel Zeghie gelegene Kloster Ura Kidane Mehret, das wegen seiner einzigartigen Wandmalereien bekannt ist - Legenden verschiedener Heiliger, Bibelszenen, Stifterbilder, in denen immer wieder Äthiopier vornehmer Herkunft samt bewaffneter Gefolgschaft abgebildet sind, erzählen uns vom Glauben des äthiopischen Christentums.

5. Tag: In der ehemaligen Kaiserstadt Gondar

Abfahrt nach Gondar. Die ehemalige Residenz äthiopischer Kaiser gehört zu den großen religiösen Zentren des Landes. Sie werden prächtige Paläste, großartige Kirchen und mächtige Befestigungsanlagen sehen. Be­sichtigungen des riesigen Schlossbezirks und des freskengeschmückten Klosters Debre Berhan Selassie mit der „Engel­kopfbrücke“ werden absolviert. Danach werden auch Ihre leiblichen Bedürfnisse mit einem Honig­weinumtrunk gestillt. Von der Terrasse des Goha-Hotels genießen Sie einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und die sie umgebenden Berge.

6. Tag: Über das „Dach Afrikas“

Durch das frühere Gebiet der Felscha, einer Volksgruppe jüdischen Glaubens, welche in den 80er Jahren nach Israel „heimgeholt“ wurde, gelangen wir weiter auf das „Dach Afrikas“ - das Semiyengebirge - zum Wolkefit-Pass, der auf 3120 Metern See­höhe liegt. Weiter geht es durch die Schluchten des Takazzetales nach Axum.

7. Tag: Das „Rom Äthiopiens“

Von Axum aus wurde über viele Jahrhunderte hinweg nicht nur das äthiopische Hochland beherrscht, sein Ein­fluss reichte bis in den Jemen auf der arabischen Halbinsel. Bis heute ist die Stadt Zentrum des äthiopischen Christentums, wird deshalb auch „Rom Äthiopiens“ genannt, und gilt als Aufbewahrungsort der Bundeslade. Unser Reiseleiter erzählt uns natürlich von den vielen frommen Legenden der äthiopischen Kirche, wie der Rettung der Bundeslade oder dem Fluchtweg der heiligen Familie nach Ägypten über Äthiopien. Im Zuge der Stadtrundfahrt sehen wir unter anderem das Grab Königs Bazan und die alte Marienkirche.

8. Tag: Lalibela - das äthiopische Jerusalem

Morgens Flug nach Lalibela. Die Stadt ist nach dem legendären König Lalibela benannt und für ihre Felsenkirchen weltberühmt. Nach dem Transfer vom Flughafen erreichen wir die versteckt in den Bergen liegende Stadt, die einst zu Ehren Gottes als äthiopisches Jerusalem errichtet wurde und heute ein Wallfahrtsort ist. Die aus dem Fels geschlagenen Gebäude repräsentieren verschiedene architektonische Stile und beherbergen kostbare Gemälde und Reliquien, die für äthiopische Christen von großer Bedeutung sind.

9. Tag: Kirchen wie aus dem Fels gewachsen

Die aus Felsen herausgemeißelten Kirchen in der Umgebung Lalibelas wurden von der UNESCO zum Welt­kultur­erbe erklärt. Die Monolith-, Gruft-, und Grottenkirchen mit ihren prächtigen Malereien und wunderschönen Reliefs stehen auf unserem Besichtigungsprogramm. Wir besuchen auch die Höhlenkirche Naakuto Laab und die schön gelegene Yemre­hance Christos. Der Ort gilt ob der Fülle der Kirchen den äthiopischen Christen als heilig. Tunnel verbinden die Höfe der Kirchen miteinander, und die umliegenden Felsen bergen so manches Schlupfloch für lesende oder betende Priester.

10. Tag: Rückflug in die Hauptstadt

Im Laufe des Tages erfolgt der Inlandsflug von Lalibela nach Addis Abeba. Es steht ein Tageszimmer zum Duschen und Umziehen zur Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug kurz nach Mitternacht nach Europa.

11. Tag: Zurück in der Heimat

Ankunft morgens in Frankfurt oder Istanbul, mit jeweils raschem Anschlussflug zum Flughafen Ihrer Wahl.

Route

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl nach Addis Abeba; Rundreise: Addis Abeba - Debre Markos - Bahar Dar - Nilfälle -Tanasee - Ura Kidane - Gondar - Semiyengebirge - Axum - Yeha - Mekele - Lalibela - Addis Abeba; Rückflug zum Flughafen Ihrer Wahl