Altötting

Es liegt wohl an der Ausstrahlung des Gnadenortes mit seinem Kapellplatz, dass in Altötting der Advent besonders gelebt und gepflegt wird. So wird der Christkindlmarkt mit Glockengeläut und der Adventkranzweihe schon sehr feierlich eröffnet. Dazu kommen Jahres- und Weihnachtskrippen, besinnliche und festliche Feiern in den Kirchen sowie große und andächtige Konzerte in der Umgebung des Kapellplatzes mit seinem Christkindlmarkt. Lassen Sie sich vom Advent und der Krippentradition im Herzen Bayerns bezaubern.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension im 4****Hotel

Konzerteinführung

LOGOS Reiseleitung

Konzertkarte nach Wunsch

Aufführungen

Adventkonzert

"Es dämmert der Advent. Wir haben teil an Gottes Güte. Das schärft, und macht uns vogelfrei. Das Leben wird nicht lebensmüde. Man denkt nicht viel, und viel dabei."
- Roman Herbert -

Tagesplanung

1. Tag: Zu Besuch bei Freunden

Abfahrt vom Grazer Hauptbahnhof um 6.00 Uhr - St. Michael - Liezen - Wels - Braunau: Der Stadtplatz beeindruckt mit Hausfassaden aus verschiedensten Epochen. Sehenswert sind der Uhrturm, das Glockengießerhaus mit der originalen Werkstatt und die Pfarrkirche St. Stephan, deren Kirchturm mit 96 m Höhe der dritthöchste  Österreichs ist. Nach Altötting: Kapellplatz, der seit Jahrzehnten einen der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands beherbergt, Stiftspfarrkirche mit den markanten Doppeltürmen und die Magdalenenkirche.  Auch die Basilika St. Anna sowie die Gnadenkapelle werden besucht, jährlich Ziel von mehr als einer Million Pilgern. Es beeindrucken die liebevoll gestal-teten Jahreskrippen. Möglichkeit zum Besuch des Adventsingens in der St. Anna Basilika mit Beginn um 19.00 Uhr.

 

2. Tag: Geburtsort Bendikt XVI

Fahrt nach Marktl am Inn; Stadtrundgang: Geburtshaus von Papst Benedikt XVI, die Taufkirche, das Taufbecken, in dem Josef Ratzinger am 16. April 1927 getauft wurde etc. Sehenswert sind außerdem das Heimatmuseum, in dem persönliche Gegenstände des Papstes ausgestellt sind sowie die Benediktsäule, die anlässlich des Papstbesuches am 11. September 2006 von Joseph Michael Neustifter in Form einer 4,2m hohen Schriftrolle errichtet wurde und ein Zeichen christlicher Frohbotschaft mit Hinweisen auf das Wirken und Lehren des Heiligen Benedikts von Nursia ist. Rückfahrt über Salzburg und Schladming (Besuch der romantischen Bergweihnacht auf dem Hauptplatz der alten Silberbergbaustadt), Weiterfahrt nach Graz über Liezen und Ankunft am Grazer Hauptbahnhof um ca. 20.00 Uhr.

Route

Graz - St. Michael - Liezen - Wels - Braunau - Altötting - Marktl am Inn - Salzburg - Schladming - Graz