Ante Pante Populore

Ob es das Erbe der ursprünglich streng asketisch lebenden Prämonstratenser in Griffen ist, das Mysterium des Kreuzes der Kirche von Tanzenberg, ob jene Stelle, an der Hirten gemeinsam mit ihren Tieren vor einem Marienbild niederknieten und wir in das Kirchlein Maria Dorn eintreten, ob uns die Erinnerung an die wundersame Verschonung des Ortes Eisenkappel vor den Fluten des Hochwassers bis heute erhalten bleiben soll - immer sind es Glaube, Ehrfurcht und Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer, die Menschen zu kulturellen Hochleistungen inspirieren, gelegentlich unter Beimengung einer wohldosierten Prise Humor! Ob wir auf der Sauren Suppenstiege stehen oder unser Blick über das Jauntal streift, der Himmel ist uns so nah.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Mittagsjause

Kärntner Buffet

Eintritte

LOGOS Reiseleitung

LOGOS - Tipp

Im Herunterleiern des “Ante pante..” stecken eine Verballhornung des Satzes “Ante faciem omnium populorum – vor dem Antlitz aller Völker (Luk. II, 31), und eine erst im Spaß entstandene Zeile über “eine beim vulgo Kocel“ kreischende Haustürangel, was im slowenischen „cviliti“ bedeutet, bekam der Spruch den Zusatz „kocle vrate cvilelore.

"Jeder Tag ist eine Reise, und die Reise ist an sich ein Zuhause"

Route

Graz - Stift Griffen - Schloss Tanzenberg - Stift Eberndorf - Maria Dorn - Bad Eisenkappel - Graz