Linz oder Steyr

Unsere Sprachcamps in den schönsten Gegenden Österreichs bieten die Möglichkeit, nicht nur die Sprachkenntnisse mit engagierten Lehrern in Ihrer Muttersprache zu verbessern, sondern auch ein umfangreiches Aktivitätsprogramm durchzuführen. Ein Zusatzprogramm ist bereits in den Kosten inkludiert, so dass diese Woche mit native speakers ein wirklich attraktives Angebot darstellt.

Termine & Details

Leistungen

Bustransfer mit Luxusbus

oder Anreise per Bahn

Vollpension

fünf halbtägige Lerneinheiten

drei Halbtagesausflüge

VOEST Werksführung

Steyr Stadtführung

Steyr Traktore

KTM - Erlebniswelt

Gedächtnisstätte Mauthausen

Pöstlingbergbahn

Linz Stadtführung

und Ihr Vorschlag

Termine

06.09.2021 - 30.06.2022

Preis

ab € 468,- pro Person im Mehrbettzimmer

Ars Electronica Center

Zukunftsweisende Technologien, Kunst und der gesellschaftliche Wandel bilden wesentliche Marksteine unseres Programms – im Zentrum steht dabei immer der Mensch. Insofern verstehen wir das Ars Electronica Center nicht als Wissenstempel, der vielerlei interessante Fakten liefert, sondern gleichsam als Museum, das zuhören kann, das an den Ansichten, Ideen und Anliegen der BesucherInnen interessiert ist. Besonders bedeutsam erscheint uns hierfür ein spielerischer kreativer Zugang, die Begeisterung für neue Ideen und das Engagement, diese den Schülern zugängig zu machen.

"Eine andere Sprache ist eine andere Sicht auf das Leben."
- Federico Fellini -

Tagesplanung

1. Tag: Auf nach Oberösterreich

Abfahrt von Ihrer Schule nach Linz oder Steyr, wo Sie die Zimmer im Jugendhotel beziehen. Hier gibt es vieles, was das Herz begehrt: Spielzimmer, Garten, Fitnessstudio, Tischtennis. Die Abende lassen Sie auf der Sonnenterrasse ausklingen. Am Nachmittag werden Sie von unserem Native Speaker zur ersten Lerneinheit erwartet. An einem der Abende bietet sich die Fahrt mit der steilsten Straßenbahn der Erde vom Linzer Hauptplatz zum Pöstlingberg an. Sie genießen von dort aus den herrlichen Blick über die oberösterreichische Landeshauptstadt.

2. Tag: Zu Besuch in Steyr

Der Vormnittag wird zur Vervollständigung Ihrer Sprachkenntnisse verwendet. Nachmittags blicken Sie hinter die Kulissen und erleben, wie STEYR Traktoren zum Leben erweckt werden. Ein informativer Einblick in die Produktion im Werk St. Valentin ermöglicht Ihnen den Entstehungsprozess hautnah mit zuerleben. Die Stadt Steyr, welche bei der Namensgebung unserer Heimat Steiermark Pate gestanden hat, erwartet Sie. Sie liegt direkt am Zusammenfluss von Enns und Steyr und ist ein wahres Architekturjuwel, am historischen Stadtplatz reihen sich Bürgerhäuser aus verschiedenen Stilepochen harmonisch aneinander. Seit über sechshundert Jahren steht das Wahrzeichen, das gotische Bummerlhaus, im Zentrum dieses einzigartigen Stadtplatzes. Darüber thront das mächtige Schloss Lamberg auf den Grundfesten der Styraburg, jener Festung, der die Stadt 980 n. Chr. ihre Gründung. All dies erklärt Ihnen ein Stadtguide in der Sprache Ihrer Wahl.

3. Tag: Das "schwarze Gold"

Weitere Lerneinheit vormittags. Das Stahlwerk der VOEST gilt als das sauberste und innovativste weltweit. Das sagen viele Stahlwerke von sich - aber nicht viele lassen sich auch über den Werkszaun blicken. Linz geht hier einen Schritt weiter: Nach dem Besuch der Ausstellung in der voestalpine Stahlwelt wartet eine Werkstour auf Sie. Die Multimedia-Busse fahren Sie tief in das 5,2 km² große Werksgelände hinein. Direkt an die Anlagen heran, wo Sie einen Blick hinter die Kulissen der Stahlerzeugung werfen können. Nachdem dieses Stahlwerk weltweit agiert, werden die Werkstouren natürlich in der Sprache Ihrer Wahl angeboten.

4. Tag: Ein Tag für Motorsportfreunde

Vormittags wird die vierte Lerneinheit absolviert. Fahrt nach Mattighofen. Direkt am KTM Platz 1, nur wenige Meter von der allerersten Werkstatt des Unternehmensgründers Hans Trunkenpolz entfernt, finden Sie die spektakuläre KTM Motohall. Eine umspannende Metallkonstruktion in Form einer Reifenspur ist das architektonische Ausrufezeichen des imposanten Bauwerkes und symbolisiert die rasante Dynamik der heute weltbekannten Motorrad-Firma. Auf 2600 m² kann man Dank einer hochmodernen Ausstellung auf drei Ebenen die Faszination von KTM hautnah erleben. Und das alles barrierefrei, mit interaktiven Displays, virtuellen Rundgängen und Originalmaschinen – inklusive einem 300 m² großen Shop und einem Eventbereich. Eine wahre Wallfahrtsstätte für Freunde des Motorsports - und die, die es noch werden wollen. Natürlich werden Sie auch hier aufgrud der Internationalität mehrsprachig empfangen.

5. Tag: Abschied nehmen

Letzte Lerneinheit vormittags. Fahrt nach Mauthausen. Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist heute ein internationaler Ort der Erinnerung und der historisch-politischen Bildung. Zwischen 1938 und 1945 waren etwa 190.000 Menschen aus mehr als 40 Nationen in Mauthausen und angeschlossenen Außenlagern inhaftiert. In einer geführten Tour in der von Ihnen gewünschten Sprache, setzen Sie sich mit diesem dunklen Aspekt in der Geschichte unserer Heimat auseinander oder Sie besuchen zum Abschluss Linz, wo Ihnen noch die Innenstadt nähergebracht wird (Hauptplatz, Alter Dom, Ars Electronica-Center, Lentos Museum an der Donau, Oper). Rückkehr zu Ihrer Schule gegen 18.00 Uhr. 

 

Route

Abfahrt von Ihrer Schule - Schladming - Wagrain - Hohenwerfen- Eisriesenwelt - Salzwelten Hallein - Zell am See - Kitsteinhorn - Salzburg - Schladming - Liezen - Rückkehr zu Ihrer Schule