Lourdes Flug - Bus

Lourdes erleben heißt Freude am Glauben erleben. „Ave, Ave, Ave Maria“ - hoch halten die Pilger ihre brennenden Kerzen in den Abendhimmel. Das Marienlob der Lichterprozession ist eine beeindruckende Erfahrung. Erleben Sie das Gebet in der Grotte, die Waschungen an den Brunnen, die feierlichen Messen in den Basiliken, die eucharistische Prozession, die Segnung der Kranken und den Kreuzweg. Ein Ausflug zum Atlantik und der Besuch ausgewählter Orte während der Heimfahrt vollenden diese Reise.

Termine & Details

Leistungen

Flüge mit Lufthansa

Flughafentaxen

Kerosinzuschlag

Luxusbus

Halbpension

zwei Mittagessen

Logos Reiseleitung

LOGOS - Info

Die Quelle von Massabielle sprudelt bis heute! Seine Popularität hat das Lourdeswasser durch die medizinisch unerklärlichen Heilungen. Von den zahllosen gemeldeten Heilungen wurden von kirchlicher und medizinischer Seite bis heute 66 offiziell als Wunderheilungen anerkannt. Tatsächlich sind 48 davon in Zusammenhang mit dem Kontakt mit dem Wasser geschehen.

"Maria, Heil der Kranken: gewähre den Kranken Kraft und Hoffnung! Maria, du hast Armut gekannt: komm durch unsere Hände den Armen zu Hilfe!"
- Novene zu unserer lieben Frau -

Tagesplanung

1. Tag: Über die Alpen nach Frankreich

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl über München nach Toulouse mit Ankunft mittags. Toulouse, die viertgrößte Stadt Frankreichs, bildet den kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt Südfrankreichs. Sie ist Sitz eines Erzbischofs und das Zentrum der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie. Transfer nach Lourdes und Einstimmung auf die Wallfahrt. 

2. Tag: Am Ziel der Wallfahrt

Gottesdienst an der Erscheinungsgrotte und Besuch der hl. Stätten, zu denen auch die Grotte von Massabielle gehört, wo im Jahre 1858 die Mutter Gottes der damals 14-jährigen Bernadette Soubirous achtzehnmal erschien. Stadtrundgang mit Besuch der Erinnerungsstätten der heiligen Bernadette (Geburts- und Wohnhaus, Cachot, Pfarrkirche, Friedhof, ev. Schafstall) - Gelegenheit zur Besichtigung der Burg und des darin untergebrachten Pyrenäen-Museums. Nachmittags und abends Möglichkeit zur Teilnahme an Sakraments- und Lichterprozessionen.

3. Tag: Ausflug zum Atlantik

Kreuzweg und Besuch der internationalen Messe in der größten unterirdischen Basilika der Welt, St. Pius X. Diese von Johannes XXIII eingeweihte Kirche bietet 25.000 Pilgern Platz. Danach Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug nach Biarritz, der im äußersten Südwesten Frankreichs an der Küste des Atlantischen Ozeans gelegenen Stadt. Kaiserin Eugénie ließ sich hier einst einen Palast bauen; schöne turm- und erkerverzierte Gebäude zeugen noch heute von dieser einstigen Bedeutung. Heute gehört die Stadt zu den berühmtesten Seebädern der Welt. Treffpunkt der Stadt ist die langgestreckte Place Georges-Clemenceau. Ein Spaziergang entlang der Strandpromenade zeigt die prächtige Lage und den Reiz der Stadt. Wir bummeln am malerischen kleinen Fischerhafen, besuchen die Chapelle Impériale und ev. das  Musée de la Mer.

4. Tag: Maria - Die Straße zu Christus

Von Nevers aus erreichen wir Clermont Ferrand, eine der ältesten Städte Frankreichs, die sehr früh christianisiert wurde und sich im Mittelalter zu einem wichtigen geistigen Zentrum entwickelte. Hier wurde im Jahre 1095 die Entscheidung über den ersten Kreuzzug getroffen. Heute ist Clermont-Ferrand die Hauptstadt der Region Auvergne und ein vielbesuchter Ort mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten: Basilika Notre-Dame-du-Port, Kathedrale Notre-Dame-de-l´Assomption, Wehrkirche Saint-Léger, uvm. Toulouse, die viertgrößte Stadt Frankreichs, bildet den kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt Südfrankreichs. Sie ist Sitz eines Erzbischofs und das Zentrum der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie. Wegen ihrer zahlreichen Ziegelbauten nennt man die an Kunstschätzen reiche Metropole auch die „Rote Stadt“. Nach einer kurzen informativen Stadtrundfahrt (Place du Capitole, Basilika St. Sernin, Notre-Dame-de-la-Daurade, etc.) weiter in das Städtchen Lourdes.

5. Tag: Zu Besuch bei der Heiligen Bernadette

Nevers liegt malerisch an der Loire und ist für seine Fayencen bekannt: nochmals Besuch der Kirche St. Gildard mit dem Glassarg der Hl. Bernadette (Gottesdienstfeier) und Besichtung des Bernadette-Museums - Die Kathedrale, als Basilika errichtet, weist alle Stilarten zwischen dem 10. und 16. Jahrhundert auf. Weiters sehen wir die Porte du Croux, sowie das Palais Ducal. Über Autun - Belfort - Basel - Zürich Richtung Einsiedeln.

6. Tag: Rückkehr nach Österreich

Das seit einem Jahrtausend bestehende Kloster in Einsiedeln geht auf den Hl. Meinrad zurück, der nach einem Leben der Entsagung und des Gebetes hier ein gewaltsames Ende fand. Nach der Feier einer Abschlussmesse in der Wallfahrtskirche treten wir die Heimreise über Vaduz - Landeck - Innsbruck - Zell am See - Schladming - Liezen - St. Michael nach Graz an. Ankunft am Grazer Hauptbahnhof um ca. 20.00 Uhr.

Route

Flug von Graz, Wien, Linz über München oder Frankfurt nach Tolouse; Rundreise: Tolouse - Lourdes; Besichtigungen, Führungen, Andachten, Lichterprozessionen, Pilgergottesdienste etc., Pyrenäen, Biarritz - Clermont Ferrand - Nevers - Autun - Belfort - Einsiedeln - Innsbruck - Graz