Nordkap

Wer kennt nicht das Bild kraftstrotzender, trinkfester Wikinger, die auf ihren wendigen Booten die Weltmeere eroberten? Erst das Christentum zähmte die wilden Gesellen. Schönstes Relikt sind die hölzernen Stabkirchen, welche ohne die Kenntnisse des Schiffbaus nicht denkbar wären. Als großer Schatz Skandinaviens gilt nebst den gastfreundlichen Menschen die Vielfalt der Natur. Ob die Fjorde Norwegens, die Schären und warmen Sommer Schwedens und die unzählbaren finnischen Seen, der Reichtum ist unerschöpflich.

Termine & Details

Leistungen

Flüge mit Lufthansa

Flughafentaxen inkl. Ticketservicecharge

Luxusbus

Halbpension in 4****Hotels

Fähren

Schifffahrt in Zweibettkabinen mit großem Buffet

Nordkap- und Polarkreisdiplom

LOGOS Reiseleitung

LOGOS - Anmerkung

Die Küste von Nordnorwegen ist oft als schönste Küste bezeichnet worden und die Lofoten gehören lt. National Geographic zu den schönsten Inselgruppen weltweit. Folgerichtig führt Ihre Reiseroute entlang einer Küste, wie sie schöner kaum sein kein.

Download

"Hier, wo die Welt zu Ende ist, endet auch meine Neugier. Zufrieden kehre ich zurück."
- Francesco Negri -

Tagesplanung

1. Tag: Abflug zum ehemaligen Christiana

Abflug morgens über Frankfurt nach Oslo mit Ankunft mittags. Oslo, die einstmals Christiana genannte Haupt- und Residenzstadt Norwegens, liegt in herrlicher Umgebung am Fuße bewaldeter Höhen, am Nordende des tief ins Land einschneidenden Oslofjords: wir sehen Rathaus, Vigeland- und Frognerpark, Festung Akers-hus, Schloss und Park Carl Johan, Carl Johangate mit Alter Universität, Nationaltheater, Parlament und Dom.

2. Tag: Olympiade und Stabkirchen

Von der Schischanze Holmenkollen aus überblicken wir Oslo und den Fjord. Auf der Museumshalbinsel wid-men wir uns Thor Heyerdahls „Kon Tiki“, Fridtjof Nansens „Fram“ und der Schifffahrt der Wikinger. Wir fahren über Eidsvoll und am eindrucksvollen Mjösa-See, dem größten Binnensee des Landes, entlang nach Lillehammer. Der Austragungsort der olympischen Winterspiele 1994 ist bekannt für seine farbenfrohen Holzhäuser. Wir gelangen durch das naturschöne und sagenumwobene Gudbrandstal nach Ringebu (Stabkirche) und nach Otta.

3. Tag: Am Geirangerfjord

Der heutige Tag führt uns über Lom zum Dalsnibba, dem traumhaften Aussichtspunkt mit einem großartigem Panorama von Fjorden und Bergen, nach Geiranger, wo wir während einer einstündigen Schifffahrt auf dem Fjord die Sieben „Schwestern“, den „Brautschleier“, Bauernhöfe und viele andere Wasserfälle sehen werden. Über die sogenannte Adlerstraße mit herrlichen Blicken auf den Geirangerfjord gelangen wir nach Eidsdal, überqueren einen weiteren Fjord nach Linge und gelangen über den Trollstigveier nach Trondheim. Diese von hohen Gipfeln und tiefen Schluchten umgebene Bergstraße hat ihren Namen aus der Volkssage und den dort hausenden „Trollen“ und Zwergen. Herrliche Aussichtspunkte und eine der schönsten Straßen Norwegens er-warten uns. Wir beobachten aber auch die für diese Region so bekannten Wasserfälle und Lachsleitern. Im Mit-telalter war Trondheim das Ziel unzähliger Pilgerscharen, die Wiege des norwegischen Reiches und die reichste Stadt des Landes. Davon zeugen heute die vielen Kirchen und Klöster (Nidarosdom, Liebfrauenkirche, Festung).

4. Tag: Am Polarkreis

Abschluss der Besichtigungen in Trondheim, Fahrt durch die Provinz Tröndelag nach Steinkjer und durch die wildromantische Landschaft der Berge und Seen nach Mosjöen, der kleinen Stadt am Velsnfjord, vorbei am Ra-nafjord nach Mo i Rana und Fahrt über das großartige Saltgebirge und den Svartisen-Gletscher (zweitgrößter Gletscher Norwegens) zum Polarkreis. Die Nächtigung erfolgt in Rognan mit schöner Lage am Saltdalsfjord.

5. Tag: Inselreich der Lofoten

Durch die traumhaft schöne Fjord- und Berglandschaft nach Bodö, Fährüberfahrt mit der Lofotenfähre durch den Vestfjord nach Moskenes. Fahrt durch das Inselreich der Lofoten, 140 km lang, mit vielen Fischerdörfern und hohen, bizarr ansteigenden Felsen. Hier, wo kein Glockenschlag die Zeit zertrennt, wo fast übermächtige Natur die kleinen Häuser der Fischerdörfer zu überwältigen scheint - hier haben sich die Kontraste zwischen menschlichem Schaffen und blanker Urgewalt zu einem harmonischen Ganzen vereint. Pittoreske kleine Fischerhäfen, rot bemalte Häuser, Robuer genannt, sowie Stockfisch auf hölzernen Gestellen erwarten uns. Besucht werden das Fischerdorf Nusfjord, der Hauptort Svolvaer und das Lofotoquarium.  Von der Insel-gruppe geht es durch den neu eröffneten Tunnel „Sordalstunnelen“  zurück aufs Festland, Fahrt nach Harstad.

6. Tag: Das Tor zum Eismeer

Fahrt nach Narvik, dem eisfreien Hafen und Endstation der Lapplandbahn. Während des Zweiten Weltkrieges sicherte die Besetzung Norwegens den Deutschen die Zufuhr schwedischer Eisenerze. Nach den erbitterten Kämpfen wurden anstelle der alten Holzhäuser Bauten aus Stein errichtet (Soldatenfriedhof, Kriegsmuseum). Weiter geht es durch eine großartige Gebirgslandschaft bis Tromsö (nördlichster Dom, Eismeerkathedrale), der größten Stadt nördlich des Polarkreises. Tromsö war und ist der Ausgangspunkt für Expeditionen in die Arktis und wird deshalb auch Tor zum Eismeer genannt. Sie haben auch die Möglichkeit (fakultativ), diese Strecke an Bord des Hurtigrutenschiffes zu absolvieren und mit diesem Postschiff von Harstad mit Abfahrt um 8.00 Uhr durch die Inselgruppe der Vesteralen nach Finnsnes und nach Tromsö mit Ankunft um 14.30 Uhr zu gelangen. Spazieren Sie gemütlich vom Schiff zum Hotel, welches am Hafen liegt, und gewinnen Sie dabei einen Eindruck von dieser nördlichsten Universitätsstadt mit ihren kleinen Gassen und beinahe mediterran anmutendem Flair.

7. Tag: "Hier, wo die Welt zu Ende ist..."

Von Tromsö nach Skarmunken - Svensby - Olderdalen. Während zweier kleinerer Fährüberfahrten genießen Sie den Blick auf die bis zu 1800 Meter hohen Lyngenalpen. Fahrt entlang der wunderschönen, durch die wild zerklüftete Küste führende Straße nach Alta (berühmte Felszeichnungen), am Altafjord gelegen. Über die waldlose Halb­insel Sennalandet und durch den 1999 neu errichteten Tunnel kommen Sie nach Honningsvag auf der Insel Mageroy. Anschließend erreichen wir das Nordkap, „die nördlichste Spitze Europas“, wo Sie eine unvergess­liche und atemberaubende Aussicht über das arktische Eismeer haben und die Mitternachtssonne genießen können. Die Nordkap-Halle wurde in den Felsen gesprengt und bietet eine beeindruckende Sicht gegen Norden. Auf einer Panoramaleinwand können Sie Finnmark zu allen Jahreszeiten erleben; heiratslustige Paare nutzen gerne die nördlichste ökumenische Kapelle der Welt. Nächtigung direkt im Nordkaphotel auf Mageroy.

8. Tag: Im Land der Lappen

Nach einem späten Frühstück Fahrt nach Kafjord und entlang des Porsangerfjords in Richtung Lakselv. Danach gelangen wir über die bekannte Rentierstraße nach Karasjok, dem kulturellen Zentrum des norwegischen Lapplands. Wir fahren über die Grenze Norwegen/Finnland nach Inari, am gleichnamigen „Heiligen See der Lappen“ mit seinen mehr als 3000 Inseln gelegen. Neben der traditionellen Rentierzucht und der Forstwirtschaft ist heute der Tourismus dank des Wintersportorts Saariselkä zum Haupterwerbszweig der Gemeinde geworden.

9. Tag: Auf der Eismeerstraße

Heute geht es durch die letzte Wildmark Europas über die Finn 4, die ehemalige Eismeerstraße, zur Santa-Claus-Station am Polarkreis mit Postamt. Fahrt nach Rovaniemi mit Besichtigungen in der Haupt­stadt Lapplands und dem Besuch einer Husky-Farm. Weiter entlang am Kemijoki nach Oulu, der „Weißen Stadt des Nordens“, der zweitgrößten Universitätsstadt Finnlands und nördlichsten Großstadt der Europäischen Union.

10. Tag: Durch die Seenplatte

Fahrt durch die faszinierende Landschaft der finnischen Seengebiete, deren Harmonie von Wald und Wasser das Gebiet zu einem Paradies für Naturfreunde und Bootsfahrer macht. Kuopio, die Bischofsstadt und Sitz der jüngsten Universität des Landes, beeindruckt ob seiner herrlichen Lage auf der Puijo-Höhe. Fahrt durch die wunderschöne Seenlandschaft von Savonlinna, Zentrum der Saimaa-Schiffahrt, beschützt durch die Burg, malerisch auf zwei Inseln gelegen. In der 28.000 Einwohner zählenden, in typisch südfinnischer Seenlandschaft gelegenen Stadt, erfreuen wir uns an dem schönen Marktplatz, der, direkt am Wasser gelegen, mit örtlichen Delikatessen auf uns wartet („Die Erdbeeren sind sagenhaft“). Im daneben liegenden Hafen erwarten uns his-torische Schiffe und das örtliche aus einer Backsteinlagerhalle umfunktionierte Museum. Fahrt nach Mikkeli.

11. Tag: Klassizismus am Finnischen Meerbusen

Über Lahti, den bedeutenden Industrie- und Wintersportort, fahren wir nach Helsinki. Helsinki, zum größten Teil auf einer stark zerklüfteten granitenen Halbinsel mit vielen vorgelagerten Inseln und Klippen im Finnischen Meerbusen gelegen, ist zum einen von seinen Inselchen und zum anderen von seinen zu Beginn des 19. Jahrhunderts im klassischen Empirestil errichteten großzügig angelegten Straßen und Boulevards geprägt. Rundfahrt und Besichtigungen: Senatsplatz, Domkirche, Uspenski-Kathedrale, Marktplatz, Hauptbahnhof, Olympiastadion, Finlandia, Felsenkirche, Sibelius-Denkmal,... (Termin I: Rückflug ab Helsinki um 18.25Uhr über München mit Ankunft in Graz um 22.50 Uhr. Am Abend Überfahrt mit dem Schiff nach Schweden.

12. Tag: Abschied vom königlichen Stockholm

Frühstücksbuffet an Bord, um ca. 9.40 Uhr Ankunft in Stockholm, der Haupt- und Residenzstadt Schwedens, die an der Mündung des Mälarsees in die Ostsee liegt. Die Ostsee bildet hier eine tiefe, schärenreiche Bucht, die mit den überall aufragenden Felsen und den Wasserarmen Stockholm zu seiner bekannt schönen Lage verhilft. Stadtbesichtigung mit dem königlichen Schloss, Stadthaus, Domkirche, Riddarholm-Kirche, Wasa-Museum, Freilichtmuseum Skansen etc. Rückflug um 18.25 Uhr über München mit Ankunft in Graz um 22.50 Uhr.

Route

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl nach Oslo; Rundreise: Oslo - Lillehammer - Geiranger-Fjord - Trondheim - Mo i Rana - Lofoten - Vesteralen - Harstad - Hurtigrutenkreuzfahrt - Narvik - Tromsö - Nordkap - Karasjok - Inarisee - Rovaniemi - Oulu - Kuopio - Savonlinna - Lahti - Helsinki (11Tage: Rückflug zum Flughafen Ihrer Wahl) - Schifffahrt nach Stockholm; Rückflug zum Flughafen Ihrer Wahl