Portugal

Land der Seefahrer und Entdecker, Weltmacht vergangener Jahrhunderte, grüner Garten am Atlantik; Korkeichenwälder und Meeresgestade; alte Kirchen zum Verlieben; verträumte Altstädte; liebliche Arabesken nicht nur in Kreuzgängen - Lissabon ist ein wahres Stadtjuwel. Lassen Sie uns anstoßen auf ein Land voll Abwechslungsreichtum an Kultur und Landschaft - am besten mit einem Glas edlen Portweins!


Termine & Details

Leistungen

Flüge mit Lufthansa

Flughafentaxen

Kerosinzuschlag

Halbpension in sehr guten Mittelklassehotels

Rundreise

LOGOS Reiseleitung

Extrakosten: eventuelle Eintrittsgebühren

Termine

26.10.2018 - 02.11.2018

Preis

��� 1.246,- pro Person im Doppelzimmer

Nationalhymne Portugals

Helden der See, edles Volk, tapfere und unsterbliche Nation, erhebet heute aufs Neue, die Pracht Portugals!

Grüßt die Sonne, die aufgeht über einer lachenden Zukunft; sei das Echo einer Beleidigung das Signal des Neubeginns. Die Strahlen dieser kraftvollen Dämmerung sind wie die Küsse der Mutter, die uns schützen, uns stützen, gegen die Ungerechtigkeiten des Schicksals.

Download

"Die Angst hinkt, der Verstand geht, die Hoffnung fliegt."
- Sprichwort aus Portugal -

Tagesplanung

1. Tag: Flug nach Lissabon - Fado de Lisboa

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl über Frankfurt, München oder Wien nach Lissabon mit Ankunft am späten Vormittag, erste Stadtrundfahrt und Transfer zum Hotel: Lissabon, eine der schönsten Städte der Welt, liegt am rechten Ufer des Tejo an einem ausge-zeichneten Naturhafen. Anmutig schmiegen sich weiße und pastellfarbene Häuser die Hügel hinauf. Ein Spazier-gang durch die Alfama (Kathedrale, Geburtshaus des Hl. Antonius, Castelo de Sao Joao,...) vermittelt ein liebens-wert altmodisches Ambiente. Abends erwacht hier in Kneipen und Fischrestaurants das Leben, verschönert durch den schwermütigen Fado. Até à vista Lisboa! Lassen Sie sich von dieser einzigartigen Stimmung einfangen.

2. Tag: Zaubergärten der Serra de Sintra

Ganztagesausflug nach Quelez und Sintra, ehemals Residenzen der portugiesischen Herrscher. Nach dem Besuch des königlichen Palastes geht es weiter nach Colares, bekannt wegen seines Weines und der schönen Sommerhäuser. Durch die Serra gelangen wir zum Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Kontinents, weiter über Cascais (Seebad mit Zitadelle), Boca de Inferno („Höllenschlund“) und Estoril (Seebad, Winter­frische und Domizil manch illustrer Persönlichkeiten) und Rückfahrt nach Lissabon. Gerne unternimmt der LOGOS - Reiseleiter mit Ihnen eine Fahrt in die Oberstadt mit dem Santa Justa Aufzug, von wo Sie einen großartigen Blick auf die Alfama genießen können bzw. die Möglichkeit zum Besuch eines Fado Lokales haben.

3. Tag: Turm von Belem und heiliger Hieronymus

Nochmals gelangen wir in die malerische Unterstadt und das Alfamaviertel mit der romanischen Kathedrale, der Vinzenzkirche, Sé Partriarcal Kathedrale, Castelo de Sao Jorge, Sao Roque, etc.. Es wird genug Zeit sein, um eine gemütliche Rast in einem der berühmten Kaffeehäuser der Stadt einzulegen. Anschließend finden Sie in Belem, einem Vorort der portugiesischen Hauptstadt, interessante Museen und berühmte Sehenswürdigkeiten wie das Hieronymuskloster, das zu den schönsten der Welt zählt. Der Turm von Belem und das Seefahrerdenkmal stehen ebenfalls auf dem Programm. Weiter über Mafra, der größten Klosteranlage des Landes, nach Fatima.

4. Tag: Stadt der Königinnen

Ein Ausflug führt uns nach Obidos, dem bezaubernden mittelalterlichen Städtchen, das jahrhundertelang Apanage der Königin war, anschließend gelangen wir nach Alcobaca mit dem Zisterzienserkloster, einem Monument höchsten Ranges, weiter nach Nazare, einem Fischerort am langen, breiten Sandstrand und über Batalha, ebenfalls Weltkulturerbe (Mosteiro de Santa Maria da Vitoria - Meisterwerk manuelischer Gotik) zurück nach Fatima.

5. Tag: Christusritter und römische Mosaike

Besichtigungen in Fatima, dem nach der Tochter Mohammeds benannten Marienwallfahrtsort. Gegen Mittag Fahrt nach Tomar, wo wir das mächtige ehemalige Ordensschloss der Christusritter sehen (Rotunde, Hochchor, Kreuzgänge). Die Ruinen und Mosaike von Conimbriga dokumentieren Aufbau und Niedergang dieser ehemals wohlhabenden römischen Stadt (Ruinen, Thermen mit Mosaiken, Aquädukt, Marmorbüsten der ehemaligen rö­mischen Stadt). Danach gelangen wir nach Coimbra. Wir besuchen die Universität mit dem Promotionssaal und der barocken Bibliothek. Durch die steilen Gassen der Oberstadt führt unser Weg hinunter zur alten Kathedrale, einer der schönsten romanischen Kirchen im Lande.

6. Tag: Exotische Pflanzen und Portwein

Wir gelangen nach Porto, in die am Douro gelegene Metropole Nordportugals. Der Stadtrundgang führt uns von der Kathedrale mit dem berühmten Altar do Sacramento durch enge Gassen der Altstadt hinunter zum Hafenviertel Ribeira. Wir sehen die Grilos-Kirche von Baltasar Alvares, das Geburtshaus Heinrichs des Seefahrers, die prunk-volle Börse, den höchsten Kirchturm Portugals und den kreisrunden Kreuzgang von Nossa Senhora do Pilar. Von der Dom Luis Brücke (erbaut von Gustave Eiffel) genießen wir denschönen Blick auf die Stadt. Wir werden auch Gelegenheit haben, die berühmten Produkte der Stadt wie Portwein,Tripas und Meeresfrüchte zu verkosten.

7. Tag: Die Wiege Portugals

Ausflug in die historische Provinz Minho mit Besuch der „Wiege der Nation“ Guimaraes (Burg des ersten portug. Königs). Danach besuchen wir mit Braga, dem „portugiesischen Rom“, das religiöse Zentrum des Landes und spazieren durch die hübsche Altstadt. Hoch über der Stadt erhebt sich die Wallfahrtskirche Bom Jesus. Weiter nach Barcelos, das wegen seiner Hähne Berühmtheit erlangte. Rückfahrt über Viana do Castelo (mittelalterliche Praca da Republica) und entlang der Costa Verde (nordisch anmutender Küstenstreifen) nach Porto.

8. Tag: Abschied von der Stadt am Douro

Abschluss der Besichtigungen von Porto, der zweitgrößten durch ihren fast britischen, nüchternen geschäftstüchtigen Geist auch untypischste Stadt des Landes. Porto gilt als eine der schönsten Städte der Iberischen Halbinsel, ob seiner zauberhaften Lage an einer Granitfelsenge des Flusses Douro. Transfer zum Flughafen und Abflug von Porto am späten Nachmittag über Frankfurt, München oder Wien zum Flughafen Ihrer Wahl.

Urheber: E.S.
Urheber: E.S.
Urheber: E.S.
Urheber: E.S.

Route

Abflug vom Flughafen Ihrer Wahl nach Lissabon; Rundreise: Lissabon - Sintra - Cabo da Roca - Cascais - Estoril - Obidos - Caldas - Nazare - Alcobaca - Tomar - Fatima - Coimbra - Minho - Guimares - Braga - Jesus do Monte - Barcelos - Costa Verde - Porto; Rückflug zum Flughafen Ihrer Wahl