Rom - Assisi mit Siena

Bella Italia! Eine solche Fülle an Kultur verschiedenster Epochen gibt es in keinem anderen Land Europas. Ein Lächeln scheint über dem Land zu liegen, und damit meinen wir nicht nur das südliche Licht und die Wärme, die seit jeher Besuchern aus dem Norden die Sinne schärfen. Die Sixtinische Kapelle ist ein einziger Geniestreich, die Fontana di Trevi hat la Dolce Vita für sich gepachtet, und das Kolosseum sprengt jegliches Vorstellungsvermögen. Rom, ein Faszinosum und andere Kulturstädte sowie Assisi, die Stadt des heiligen Franziskus und der heiligen Klara, werden besucht.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension in sehr guten Mittelklassehotels

LOGOS Reiseleitung

LOGOS Reisetipp

Das Viertel Trastevere wird zwar auch immer touristischer, trotzdem zeigt es Rom so, wie man es sich vorstellt: Enge, malerische Gassen wechseln sich mit Plätzen, an denen auch große, schöne Kirchen stehen, ab. Bars, Pizzerien und Restaurants laden zum Verweilen ein,...

"Ich kann sagen, daß ich nur in Rom empfunden habe, was eigentlich ein Mensch sei. Zu dieser Höhe, zu diesem Glück der Empfindung bin ich später nie wieder gekommen."
- Johann Wolfgang von Goethe -

Tagesplanung

1. Tag: Willkommen in Rom

Abfahrt um 6.00 Uhr vom Grazer Hauptbahnhof über Klagenfurt - Villach - Udine - Bologna - Florenz nach San Gimignano, dem „Italienischen Rothenburg“ oder „Manhattan des Mittelalters“ genannt, das mit seinen 13 Geschlechtertürmen ein malerisches Stadtbild bietet (Palazzo Comunale, La Collegiata, Torre dell´ Orologio).

2. - 4. Tag: Rom - La dolce vita in der ewigen Stadt

Besichtigungen in Rom: Piazza di Spagna, Fontana di Trevi, Pantheon, Santa Maria Sopra Minerva, Piazza Navona, San Clemente, Colosseum, Forum Romanum, Capitol. Auch Sankt Paul vor den Mauern und die Domitilla-Katakomben o.a. werden auf unserem Programm stehen. Wir besuchen den Vatikan mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten, den Petersdom, der seine Form Bramante, Raffael und Michelangelo verdankt, mit dessen Pietà und dem grandiosen Hochaltar. Die geniale Anlage des Petersplatzes von Bernini, die Papstgräber und die Kuppel von St. Peter beeindrucken uns. Möglichkeit zum Besuch der Vatikanischen Museen. Diese besitzen die größte Antikensammlung der Erde, weiters die von Perugino und Raffael ausgemalten Wohngemächer des Papstes Julius II, die Stanzen und die Sixtinische Kapelle mit den Deckengemälden von Michelangelo. Von den Museen aus können wir in die gepflegten Vatikanischen Gärten schauen. Möglichkeit zu einem halbtägigen Ausflug nach Tivoli oder Frascati. Beim Tivoli-Ausflug werden wir die Villa d’Este, eine der schönsten Renaissanceschöpfungen ihrer Art und den Dom San Lorenzo besuchen und die Villa Gregoriana sehen. Einen Höhepunkt stellt die Be­sichtigung der Villa Adriana, eine Prachtanlage des Kaisers Hadrian, in ihrer reizvollen landschaftlichen Umgebung dar. Beim Ausflug nach Frascati wird auch Castel Gandolfo besucht, das unter Urban VIII zum Papstpalast umgebaut wurde. Im Ostflügel befindet sich die Vatikanische Sternwarte. Zu Füßen der Anlage ruht der dunkelblaue Vulkansee von Albano. Wir sehen den Barberini-Garten mit Magnolien-Garten, Rosen-, Kräuterweg und Nymphäen und die Ruinen eines römischen Amphitheaters. Von hier genießen wir den Blick auf das Latium, bei klarer Sicht bis zum Meer. Weiter nach Frascati mit mittelalterlichen engen Gassen, alten Werkstätten, herrlichen Bauten und rustikalen Weinkellern.

5. Tag: Assisi - Besuch im Mittelalter

Traum in Weiß in Sicht: der Dom von Orvieto, der mächtig auf dem Tuffsteinfelsen thront. Wahrhaft schweißtreibend war der Aufstieg früher für die Pilger, heute gelangen wir bequem per Standseilbahn ans Ziel. Oben angekommen, widmen wir uns dem Dom und ganz besonders der 50 m hohen, blendend weißen Fassade und Signorellis Fresken, die uns eindrucksvoll das Jüngste Gericht vor Augen führen. Fahrt nach Assisi und Besichtigungen im Geburts- und Wirkungsort des Heiligen Franziskus, dem Begeisterten für Armut, Gemein-schaft und Liebe. Besuch der Basilika Santa Maria degli Angeli mit der Portiuncula-Kapelle, der Sterbezelle des hl. Franziskus, dem Rosengarten, der Rosenkapelle und dem alten Kloster, der Basilika San Francesco (Ober- und Unterkirche), des Domes San Rufino und der Kirche der Heiligen Klara sowie ein Besuch in San Damiano.

6. Tag: Rückkehr nach Österreich

Fahrt nach Perugia: In der Studentenstadt fesseln uns das mittelalterliche Stadtbild und das moderne Verkehrskonzept mit Rolltreppen. So kommt man lässig und komplett autofrei durch die Rocca Paolina, die Stadt unter der Stadt, in höhere Gefilde. Nebenbei berauschen uns die Fontana Maggiore, der mittelalterliche Stadtbrunnen, das Etruskertor und der Corso Vanucci. Danach geht es weiter über den Appenin nach Bologna und vorbei an Udine und durch das Kanaltal nach Graz. Rückkehr nach Graz mit Ankunft um etwa 20.30 Uhr.

Route

Graz - Klagenfurt - Venedig - Padua - Florenz - San Gigmigmanao - Siena - Rom; Besichtigungen, Ausflug: Tivoli, Castel Gandolfo, Frascati; Assisi - Perugia - Ravenna - Pomposa - Udine - Villach - Graz