Schweiz

Den Eisenbahnfreunden und Liebhabern der Schweizer Bergwelt bieten wir den „langsamsten Schnellzug der Welt“: eine Bahnfahrt über 291 Brücken, durch 91 Tunnels und über den mehr als 2000 m hohen Oberalppass - der allerschönste Weg von Graubünden in die Zentralschweiz und nach Zermatt. Auch der sagenumwobene Vierwaldstättersee, das durch die Reuss in Alt- und Neustadt geteilte Luzern und weitere Kleinodien warten auf Sie.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension in sehr guten Mittelklassehotels

Zugfahrt

LOGOS Reiseleitung

LOGOS Speisetipp

Während der gut siebenstündigen Fahrt mit dem Glacier Express von St. Moritz nach Zermatt werden Sie auch verwöhnt. Sie geniessen ein 3-Gang-Menü oder den Tagesteller. Wir kennen das Gefühl: Reisen macht eben hungrig. Vorbestellungen sind möglich.

Download

"Die Schweiz ist das einzige Land, in dem die Ladenbesitzer einander im Preis überbieten."
- Peter Ustinov -

Tagesplanung

1. Tag: Anreise in die Schweiz

Abfahrt um 6.00 Uhr vom Hauptbahnhof in Graz  über Lienz, Meran, wo wir die Ortlergruppe bei der Überquerung des Stilfserjochs sehen und fahren über den Ofenpass weiter zum bekannten Winter- und Sommersportort St. Moritz.

2. Tag: Mit dem Glacier Express

Abfahrt mit dem Glacier Express. Die siebeneinhalbstündige Fahrt führt uns über 291 Brücken, durch 91 Tunnels, vorbei an den Gletschern nach Chur und Disentis (Kirche von Caspar Moosbrugger - Vorarlberger Barock). Möglichkeit zum Mittagessen im Glacier Express (fakultativ). Über den 2033 Meter hohen Oberalppass - Realp - Furkatunnel - Oberwald und Brig gelangen wir nach Zermatt am Fuße des Matterhorns. Ankunft am späten Nachmittag, Transfer zum Hotel.

3. Tag: Ein Tag am Matterhorn

Der Tag in Zermatt steht für verschiedene individuelle oder gemeinsame Seilbahnfahrten und Wanderungen zur Verfügung. 1865 gelang dem Engländer Edward Whymper die Erstbesteigung des Matterhorns. Dies war der Startschuss für den Aufstieg zum weltberühmten Touristenort. Vom 3089 m hohen Gornergrat am Matterhorn genießen Sie den Blick auf die imposanten Bergketten des Wallis, den Monte Rosa und das Breithorn und besuchen im autofreien Ort den Marktplatz, die Englische Kirche, den Bergsteigerfriedhof und bummeln durch die Bahnhofstraße von Zermatt.

4. Tag: Mit dem Raddampfer am Vierwaldstättersee

Von Zermatt gelangen wir über Brig und den Grimselpass, sowie über den Brünigpass nach Luzern am Vierwaldstättersee. Am See, den Johann Wolfgang von Goethe als „eine Großtat der Natur“ bezeichnete, unternehmen wir eine Schifffahrt (fakultativ) und besichtigen Luzern (Kapell- und Spreuerbrücke, Museggmauer, Jesuitenkirche mit der barocken Pracht, Hofkirche, Rothenburgerhaus). Die „Hohle Gasse“ (Küssnacht) liegt am Weg nach Einsiedeln, dem seit einem Jahrtausend bestehenden Kloster, dessen Gründung auf den Einsiedler Meinrad zurückgeht.

5. Tag: André Hellers Kristallwelten

Entlang des Züricher- und Walensees gelangen wir ins Rheintal und über den Arlberg nach Tirol, nach Wattens. Besichtigung der von André Heller gestalteten „Swarovski Kristallwelten“, dem nach Schloss Schönbrunn meistbesuchten Museum Österreichs. Heimreise nach Graz, Ankunft am Hauptbahnhof ca. 21.00 Uhr.

Route

Graz - Klagenfurt - Lienz - Meran - Stilfserjoch - St. Moritz - Davos - Glacier Express - Disentis - Chur - Oberalppass - Brig - Zermatt - Brünig - Vierwaldstättersee - Luzern - Einsiedeln - Innsbruck - Wattens - Graz