Toskana 3 Tage

Selten gibt es in Europa eine Landschaft, wo Natur und Kultur so harmonisch ineinander fließen wie in der Toskana. Sanft geschwungene Hügel, Weinberge, Olivenhaine und Zypressen bilden den Rahmen für repräsentative Villen, Landgüter und malerische kleine Ortschaften. Etrusker, Römer, Mittelalter. Romantische Stadtbilder, ma­lerische Bergdörfer, romanische Kirchen, Botschaften aus dem Mittelalter: In diesem so reizvollen Landstrich Italiens können Sie diese noch hören.

Termine & Details

Leistungen

Luxusbus

Halbpension im 4****Hotel 

LOGOS Reiseleitung

LOGOS - Tipp

Seit einigen Jahren ist der Schiefe Turm von Pisa wieder für Touristen geöffnet. Besuchergruppen können ihn zu jeder vollen und halben Stunde in Gruppen von maximal 40 Besuchern für eine Dauer von 30 Minuten besteigen.

Download

"Il vino scioglie la lingua ed apre i cuori." = "Der Wein löst die Zunge und öffnet die Herzen."
- Sprichwort aus der Toskana -

Tagesplanung

1. Tag: Anreise in die Toskana

Abfahrt von Grazer Hauptbahnhof um 6.00 Uhr - Tarvis - Bologna - Pistoia. In dieser Stadt, in der die Pistole erfunden worden sein soll, sehen wir den Dom Santi Zeno e Jacopo, das gotische Baptisterium, die Kirchen Madonna dell’ Umiltà und Sant’ Andrea im Westen des Ospedale del Ceppo, den Palazzo Pretorio etc.. Weiterfahrt zu unserem Standquartier an der Versiliaküste, wo sich zahlreiche Seebäder und prachtvolle mondäne Villen aneinanderreihen.

2. Tag: Schiefer Turm und imposante Festungen

Fahrt nach Pisa und Stadtrundgang mit Besichtigungen: Piazza dei Miracoli dem „Schiefen Turm“, Baptisterium, Dom von Pisa, wo die Überreste des Stadtheiligen San Ranieri aufbewahrt werden, etc.; weiter nach Lucca, die Heimat des Komponisten Giacomo Puccini (Stadtspaziergang: Dom mit dem Grabmal der Donna Ilaria, San Frediano, San Michele, die Guinigi Häuser, Amphitheater etc.); Möglichkeit zum Bummeln und Einkaufen in Lucca.

3. Tag: Über Prato nach Graz

Morgens Abfahrt nach Prato. Die alte toskanische Stadt wird wegen ihrer bedeutenden Wollindustrie auch das „italienische Manchester“ genannt. Zahlreiche Florentiner Künstler haben die Stadt mit bedeutenden Werken der Frührenaissance geschmückt (Dom mit Fresken von F. Lippi, Santa Maria delle Carceri, Palazzo Pretorio, etc.). Anschließend Rückfahrt über Florenz und Bologna nach Graz mit Ankunft am Hauptbahnhof in Graz (ca. 20.00 Uhr).

Route

Graz - Tarvis - Bologna - Pistoia - Pisa - Lucca - Prato - Graz